Antworten auf häufig gestellte Fragen

Anmeldung / zeitlicher Ablauf

Als Kindertageseinrichtung oder Träger können Sie die Einrichtung und deren Fachkräfte ganz einfach direkt hier über die Website anmelden. Bitte füllen Sie das Formular aus und senden dieses ab. In diesem Formular können Sie auswählen zu welchen Verfahren Sie die Schulungen absolvieren möchten und in welcher Form (Papierform oder digital) Sie die Materialien wünschen.

Für das Einverständnis des Trägers gibt es keine Formalien. Wichtig ist, dass Sie im Anmeldeformular das Einverständnis durch einen Haken am entsprechenden Feld bestätigen. Ob Sie das Einverständnis vorab von Ihrem Träger in mündlicher oder schriftlicher Form erhalten haben, spielt keine Rolle.

Eine Anmeldung ist im ersten Schritt bis einschließlich 28. Juni 2024 möglich. Anschließend wird es eine zweite Anmeldemöglichkeit bis 25. Oktober 2024 geben.

Die Maßnahme “Spracherhebung Kita BW” ist Einrichtungen (Krippe, Kita, Kindergarten/-haus, Familienzentrum) mit Sitz in Baden-Württemberg vorbehalten. Die Anmeldung muss über den Träger oder einen Verantwortlichen aus der Einrichtung erfolgen. Kindertageseinrichtungen benötigen immer das Einverständnis des Trägers zur Teilnahme an Fortbildung.

An den Fortbildungen dürfen Leitungen sowie pädagogische Fachkräfte gemäß § 7 Nr. 2 KiTaG teilnehmen. Fachberatungen können im Rahmen dieser Maßnahme nicht berücksichtigt werden.

Ja, Sie können sich auch als Sprachkita mit bis zu zwei Fachkräften anmelden.

Jede Einrichtung kann bis zu zwei Personen für die Fortbildungen anmelden.

Bitte beachten Sie, dass sich die Fortbildungen an Leitungen sowie pädagogische Fachkräfte gemäß § 7 Nr. 2 KiTaG richten. Fachberatungen können im Rahmen dieser Maßnahme nicht berücksichtigt werden.

Nein, dies ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich. Wenn Sie bereits wissen, welche Personen an der Maßnahme teilnehmen, empfehlen wir, beide für Runde 1 anzumelden. Nach Freischaltung der Online-Kurse im September 2024 können Sie dann individuell einplanen, zu welchem Zeitpunkt die Personen die Online-Kurse durchführen.

Zunächst ist die Teilnehmerzahl nicht auf die Einrichtungsgröße abgestimmt. Je nachdem wie viel Nachfrage bezüglich der Maßnahme besteht, gibt es ggf. zu einem späteren Zeitpunkt die Möglichkeit auch weitere Fachkräfte zu schulen. Leider können wir hierzu gerade noch keine verlässliche Aussage treffen.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Das entsprechende Anmeldeformular finden Sie hier.

Informationen rund um “Spracherhebung Kita BW” finden Sie hier auf der Website.

Außerdem finden im Mai, Juni, September und Oktober 2024 kostenfreie Informationsveranstaltungen statt. Bei diesen haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Fragen zu stellen. Die Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Alternativ können Sie uns für Rückfragen auch über unser Kontaktformular kontaktieren.

Die Maßnahme “Spracherhebung Kita BW” richtet sich ausschließlich an Kita-Leitungen und Fachkräfte, die in Einrichtungen tätig sind.

Eine Teilnahme für Fachberatungen ist nicht möglich.

Informationsveranstaltungen

Hier finden Sie die Termine der Informationsveranstaltungen. Alle Informationsveranstaltungen finden als virtuelles Treffen per Zoom statt. Sie können sich über das jeweilige Formular für die Veranstaltung anmelden.

Den Link zur Online-Informationsveranstaltung erhalten Sie vorab per E-Mail von uns bzw. auf der Website.

Spontane Teilnehmende sind herzlich Willkommen.

Falls Sie keine Zeit haben, die Informationsveranstaltung zu besuchen oder im Nachgang nochmals die präsentierten Informationen nachlesen wollen, können Sie sich die Präsentation als PDF-Datei hier herunterladen.

Wir empfehlen einen aktuellen Internetbrowser wie Google Chrome, Mozilla Firefox oder Apple Safari zu nutzen. Zudem ist eine stabile Internetverbindung erforderlich, um Unterbrechungen bei Videoübertragungen zu vermeiden. Die Informationsveranstaltungen finden per Zoom statt. Bitte überprüfen Sie, ob die Verwendung dieses Tools in Ihrer Einrichtung genehmigt ist. Ebenfalls wird empfohlen, Lautsprecher oder Kopfhörer zu verwenden, um den Ton gut zu hören. Achten Sie bei mobilen Geräten bitte auch auf eine ausreichende Stromversorgung.

Umfang der Förderung & Materialien

  • Jede Kindertageseinrichtung kann bis zu zwei Verfahren auswählen, wobei seldak/sismik als ein Verfahren gezählt wird.

  • Die Einrichtung kann individuell entscheiden, ob ein Verfahren in der Papierform (analog) oder in digitaler Form mit KITALINO zur Verfügung gestellt werden soll.

  • Das zur Verfügung gestellte Material orientiert sich an der angegebenen Kinderzahl.

  • Jede Einrichtung kann bis zu zwei Mitarbeitende für die Online-Fortbildungen zu den Verfahren anmelden.

Nein, Sie gehen als Einrichtung weder terminliche noch administrative Verpflichtung ein. 

Das bedeutet, dass Sie frei entscheiden können, wann Sie nach Ihrer Anmeldung die Schulung besuchen und wie Sie den Einsatz der Verfahren Ihrem Kita-Alltag umsetzen. Für die Absolvierung des Online-Kurses sowie den Besuch des/der Austauschtreffen haben Sie bis 30.06.2025 Zeit.

Die Beobachtung und Dokumentation der Bildungs- und Entwicklungsprozesse ist fest verankert im Orientierungsplan. Es ist daher davon auszugehen, dass die Einrichtungen in Abstimmung mit ihren Trägern nach eigenem Ermessen mit Beobachtungs- und Screeningverfahren arbeiten. Eine Verpflichtung gibt es nicht. Die Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung (ESU) und des darin enthaltenen Verfahrens HASE ist für alle Kinder verbindlich.

Nein, auf den Träger kommen keine Kosten zu.

Die Teilnahme ist für die Kindertageseinrichtung komplett kostenfrei.

Wenn Ihre Kindertageseinrichtung für die Maßnahme angemeldet ist, erhalten Sie die Materialien der Spracherhebungsverfahren automatisch. Den Zeitplan können Sie hier einsehen.

Haben Sie sich in Ihrer Kindertageseinrichtung für die Papierform entschieden, erhalten Sie die Materialien direkt von unserem Verlagspartner.

Einrichtungen, die mit der digitalen Version der Verfahren arbeiten möchten, werden direkt vom KITALINO-Team kontaktiert.

Einrichtungen, die sich zur ersten Runde (Anmeldefrist bis 28.06.2024) angemeldet haben:

  • digitale Form: Kontaktaufnahme durch KITALINO im Juli & August 2024, Start der Arbeit in KITALINO ab 01. September 2024
  • Papierform: Versand durch die Verlage voraussichtlich ab 01. September 2024

Einrichtungen, die sich zur zweiten Runde (Anmeldefrist von 01.07.2024 bis 25.10.2024) angemeldet haben:

  • digitale Form: Kontaktaufnahme durch KITALINO im November & Dezember 2024, Start der Arbeit in KITALINO ab 01. Januar 2025
  • Papierform: Versand durch die Verlage voraussichtlich ab 13. Januar 2025

Die Materialien in Papierform werden direkt über die jeweiligen Verlagspartner bzw. Auslieferungslager versendet.

BIKO:

Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Testzentrale (310), Herbert-Quandt-Straße 4, 37081 Göttingen

BaSiK / liseb / seldak / sismik:

AundO GmbH – Die Versandprofis, Elisabeth-Selbert-Str. 5, 63110 Rodgau

Bitte entscheiden Sie sich für jedes Verfahren für EINE der beiden Formen. Es ist nicht möglich, das gleiche Verfahren sowohl in Papier- als auch in digitaler Form zu erhalten.

Insgesamt können zwei Fachkräfte zu zwei verschiedenen Verfahren pro Einrichtung geschult werden. Dabei werden die beiden Verfahren pro Einrichtung gewählt. Somit werden beide Personen zu den gleichen Verfahren geschult.

Fortbildungen

Insgesamt beträgt die Bearbeitungszeit einer Fortbildung je nach Verfahren circa 7-10 Stunden pro Verfahren. Darin enthalten sind eine Stunde für das Auftakt-Webinar sowie eine Stunde für ein digitales Austauschtreffen.

Die Bestandteile gliedern sich in etwa wie folgt auf:

  • 1 Stunde Auftakt-Webinar
  • 3-4 Stunden Input im Online-Kurs
  • 3-4 Stunden Transfer- und Erprobungs-Aufgaben im Online-Kurs
  • optional: 1 Stunde digitales Austauschtreffen

 

Sie finden hier noch weitere Details zum Fortbildungskonzept: https://spracherhebung-kita-bw.de/fortbildungskonzept/

Für die Bearbeitung der Fortbildung auf der Lernplattform haben Sie bis Juni 2025 Zeit. In diesem Zeitraum können Sie frei entscheiden, ob Sie die Fortbildung an einem Stück oder sukzessive Stück für Stück erarbeiten.

Die Fortbildung beinhaltet neben den Selbstlerneinheiten (=Online-Kurs) ein Auftakt-Webinar (Dauer ca. 60 Minuten) und optionale digitalen Austauschtreffen (je 60 Minuten).

Die Fortbildung zu jedem Verfahren startet mit einem 60-minütigen Auftakt-Webinar. Hierzu werden verschiedene Termine angeboten. Darüberhinaus werden die Inhalte des Auftakt-Webinars auch als Selbstlerneinheit zur Verfügung stehen.

Kernelement der Fortbildung ist eine eigene Schulung je Verfahren in Form eines asynchronen Online-Kurses. Asynchron bedeutet, dass keine Live-Veranstaltungen stattfinden, sondern Sie jederzeit auf den Kurs zugreifen können. Dabei können Sie alle Abschnitte so oft Sie möchten wiederholen und gezielt aufrufen.

Der Online-Kurs ist mit Videos, Texten, Schaubildern, Audiospuren, Reflexionsaufgaben sowie praktischen Übungen abwechslungsreich gestaltet. Zudem erhalten Sie ein Handout.

Jede Schulung umfasst folgende Aspekte:

  • Sprachbeobachtung im Allgemeinen

  • Bedeutung der Sprachentwicklung

  • Verschiedene Aspekte der Sprachentwicklung

  • Aufbau des Verfahrens

  • Beobachtung mit dem Verfahren in der Praxis

  • Qualitative und Quantitative Auswertung

  • Austausch mit den Familien und im Team zu den Beobachtungen

Am Ende der Schulung steht eine Wissens-Überprüfung im Form von Quizfragen. Das Bestehen dieser Überprüfung ist Voraussetzung für Ihr Teilnahmezertifikat.

Neben den Selbstlerneinheiten in den Online-Kursen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit an den Austauschtreffen teilzunehmen. Diese dienen dem Erfahrungsaustausch zu der Anwendung der Spracherhebungsverfahren in der Praxis. Im Rahmen dieser Treffen können außerdem inhaltliche Fragen zu den Verfahren an die Multiplikatoren und Multiplikatorinnen gestellt werden.

Für die verschiedenen Verfahren in der Maßnahme finden jeweils mehrere Auftakt-Webinare statt. Alternativ können Sie auf die Inhalte auch als Selbstlerneinheiten zugreifen.

In den Auftakt-Webinaren lernen Sie die Maßnahme “Spracherhebung Kita BW” kennen und wir stellen Ihnen kurz das jeweilige Spracherhebungsverfahren vor.

Darüberhinaus wird der Aufbau und Ablauf der Online-Schulungen erläutert und die Austauschtreffen näher erklärt.

Anschließend ist Raum für Ihre Fragen rund um die Schulung und den Ablauf.

Die Auftakt-Webinare sind live. Jedoch wird es die Informationen auch als aufgezeichnete Webinare geben, falls die Termine nicht passen. Hier entfällt dann “nur” die Möglichkeit direkt Fragen zu stellen. Die übermittelten Informationen sind gleich.

Für jedes Verfahren sind separate Austauschtreffen geplant, um einen intensiven Erfahrungsaustausch zu der Anwendung der Spracherhebungsverfahren in der Praxis und dem Ableiten von Förderimpulsen zu ermöglichen. Im Rahmen dieser Treffen können außerdem inhaltliche Fragen zu den Verfahren an die Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gestellt werden.

Die Teilnahme ist nicht verpflichtend, wird jedoch empfohlen.

Jede Kindertageseinrichtung kann bis zu zwei Mitarbeitende für die Fortbildungen anmelden.

Bitte beachten Sie, dass sich die Fortbildungen an Leitungen sowie pädagogische Fachkräfte gemäß § 7 Nr. 2 KiTaG richten. Fachberatungen können im Rahmen dieser Fortbildungen nicht berücksichtigt werden.

Sie benötigen nur eine Internetverbindung und einen modernen Browser. Folgende Webbrowser sind am Besten für die Nutzung unserer Lernplattform iPrendo auf dem PC oder Laptop geeignet:

Microsoft Edge (ab Version 12) / Mozilla Firefox (ab Version 28) / Google Chrome (ab Version 21) / Apple Safari (ab Version 6.1) / Internet Explorer (ab Version 11)

Bei der Nutzung des Internet Explorers kann es zu optischen Abweichungen kommen. Das zieht aber keine Funktionsschwierigkeiten nach sich.

Übrigens: Sie können die Online-Kurse auch von mobilen Endgeräten (Smartphone oder Tablet) aus nutzen, wenn Sie sich über Mozilla Firefox oder Google Chrome bzw. Apple Safari einloggen.

Die angemeldeten Fachkräfte jeder Kindertageseinrichtung erhalten per E-Mail den Zugang zu ihren jeweiligen Online-Kursen. Die Zugänge sind individualisiert und gelten für die jeweilige Fachkraft.

Jede Fachkraft erhält einen eigenen Zugang und kann den Online-Kurs im eigenen Tempo erarbeiten. Ebenso können die Termine für das Auftakt-Webinar und die digitalen Austauschtreffen individuell nach den jeweiligen Zeit-Ressourcen ausgewählt werden.

Für Teilnehmende in der ersten Runde der Maßnahme (Anmeldefrist bis 28.06.2024) werden die Online-Kurse am 23. September 2024 freigeschalten. Die Auftakt-Webinare finden voraussichtlich in KW 40 & 41 statt.

Für Teilnehmende in der zweiten Runde der Maßnahme (Anmeldefrist von 01.07.2024 bis 25.10.2024) werden die Online-Kurse am 07. Januar 2025 freigeschalten. Die Auftakt-Webinare finden voraussichtlich in KW 4 & 5 statt.

Es ist möglich, dass Sie den Online-Kurs gemeinsam an einem PC oder Laptop bearbeiten. Damit Sie Ihr personalisiertes Teilnahme-Zertifikat erhalten müssen Sie jedoch das Quiz am Ende des Kurses individuell von Ihrem Zugang aus absolvieren.

Ja. Am Ende des Online-Kurses gibt es ein kleines Quiz. An der Beantwortung der Fragen hängt die Ausstellung des Teilnahme-Zertifikats.

Verfahren

Folgende Verfahren können ausgewählt werden:

  • BaSiK u3 & ü3
  • BIKO 3-6
  • liseb
  • seldak
  • sismik

Weitere Informationen zu den Verfahren finden Sie hier.

Jede Kindertageseinrichtung darf bis zu zwei Verfahren auswählen. 

Dabei ist zu beachten, dass seldak und sismik als ein Verfahren gezählt wird, da davon ausgegangen wird, dass die meisten Einrichtungen sowohl von Kinder mit Deutsch als Erstsprache (DaE) und als auch von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) besucht werden.

Es werden alle Teile zur Verfügung gestellt, jedoch nur das Screening zur Sprache geschult.

Das hängt vom gewählten Verfahren und den Kindern in ihrer Einrichtung ab. Die Empfehlung ist die Erhebung für alle Kinder in Ihrer Einrichtung in einem jährlichen Turnus durchzuführen. Jedoch gibt es keine Verpflichtung hierzu. Verpflichtend ist und bleibt allein die ESU.

Details zu den Verfahren finden Sie hier: https://spracherhebung-kita-bw.de/verfahren/

Es gibt keine Vorschriften, wie die Verfahren in Anschluss in den Einrichtungen eingesetzt werden. Die Integration in den Kita-Alltag obliegt den Kita-Teams. Wir sprechen die Empfehlung aus, alle Kinder mit einem gewählten Verfahren einmal pro Jahr zu beobachten. Sie können, wenn Sie möchten, ein zweites Verfahren ergänzend heranziehen. Welche Vorgehensweise hierbei empfehlenswert ist, haben wir hier aufgeführt: https://spracherhebung-kita-bw.de/ablaeufe/kombinationen/

Insgesamt dienen die Spracherhebungsverfahren dazu, Sprachentwicklungsstörungen frühzeitig zu erkennen und eine individuelle Förderung des Kindes zu ermöglichen. Durch den differenzierten, systematischen Blick, den die Erhebungsverfahren bieten, können Aktivitäten und Impulse auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt werden. Eine regelmäßige Erhebung ermöglicht dabei, den Entwicklungsverlauf eines Kindes darzustellen und unterstützt die Zusammenarbeit mit den Eltern.

Die Durchführung der Spracherhebungen sollte stets nur von geschulten Fachkräften durchgeführt werden, damit auch die Ergebnisse entsprechend ausgewertet und pädagogische Handlungsziele abgeleitet werden können. Das in den Schulungen erworbene Wissen kann im Rahmen von Teamsitzungen o.ä. sukzessive an die Kolleginnen und Kollegen weitergegeben werden

Die Durchführung einer Erhebung hängt von dem jeweiligen Verfahren ab. Im Schnitt können Sie grob mit circa 1 bis 1,5 Stunden Zeit für die Erhebung rechnen, wobei diese nicht am Stück stattfinden muss. Hinzu kommt im Schnitt bei jedem Verfahren circa 1 bis 1,5 Stunden für die Auswertung der Verfahren und Ableitung von pädagogischen Handlungszielen für das Kind. Somit sind bei einem jährlichen Turnus pro Kind / pro Verfahren etwa drei Stunden pro Jahr einzurechnen.

Die Fördermaßnahmen ergeben sich durch die Auswertung der Verfahren. Alle Verfahren bieten nicht nur die Möglichkeit einer quantitativen Auswertung (Feststellung des Sprachentwicklungsstands im Vergleich mit Normgruppen), sondern auch eine qualitative Auswertung. Bei dieser Form der Auswertung leiten Sie bspw. ab, welche sprachfördernden Aktivitäten von einem Kind gut angenommen werden. Das hilft dabei, die Sprachförderung nicht isoliert zu betrachten, sondern in natürliche, alltägliche Situationen eingebettet zu integrieren, wie z.B. beim Spielen, beim Essen oder während der gemeinsamen Aktivitäten. Dies hilft Ihnen dabei insgesamt in der pädagogischen Arbeit den Fokus darauf zu legen, wie in alltäglichen Situationen sprachanregende Momente ganz ohne Zusatzangebote geschaffen werden können. Durch diesen Ansatz ist die Sprachförderung ein Anteil der alltäglichen pädagogischen Arbeit, der gut in der Gruppe wirken kann und damit alle Kinder erreicht und keine zusätzliche Maßnahme.

Selbstverständlich ersetzt dies nicht das Heranziehen von Förderstellen oder Therapeuten, wenn sich bei einem Kind schwerwiegende Sprachauffälligkeiten zeigen.

Digitale Verfahren

Folgende Verfahren können digital dokumentiert und ausgewertet werden:

  • BaSiK u3 & ü3

  • liseb

  • seldak

  • sismik

Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Seite “Verfahren digital dokumentieren und auswerten”

Bei der Entscheidung für die digitale Nutzung des/der Verfahren erhalten Sie zwölf Monate lang für alle Kinder der Kindertageseinrichtung und alle Mitarbeitenden einen Zugang zu KITALINO.

Als starker digitaler Partner ist KITALINO in der Maßnahme “Spracherhebung Kita BW“ an Board. Die Kitalino GmbH ist Teil der Herder-Gruppe und bietet verschiedene Möglichkeiten der digitalen Dokumentation.

Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Seite “Verfahren digital dokumentieren und auswerten” 

Im Rahmen von “Spracherhebung Kita BW” erhalten Sie zwölf Monate lang für die angemeldete Kinderanzahl kostenfreien Zugang zu den digitalen Verfahren über KITALINO. Anschließend obliegt es der Kindertageseinrichtung bzw. dem Träger zu entscheiden, ob die digitalen Verfahren kostenpflichtig weitergenutzt werden sollen.

Wenn Sie KITALINO nach der 12-Monatigen kostenfreien Phase nicht weiter nutzen möchten, können Sie nicht mehr auf die digitalen Materialien (Manuals) zugreifen. Ihre ausgefüllten Beobachtungsbögen und deren Auswertung können Sie exportieren.

Kindertageseinrichtungen, die sich zur ersten Runde (Anmeldefrist bis 28.06.2024) angemeldet haben:

  • Juli & August 2024: Kontaktaufnahme durch KITALINO 
  • Ab 01. September 2024: Start der Arbeit in KITALINO 

Kindertageseinrichtungen, die sich zur zweiten Runde (Anmeldefrist von 01.07.2024 bis 25.10.2024) angemeldet haben:

  • November & Dezember 2024: Kontaktaufnahme durch KITALINO
  • Ab 01. Januar 2025: Start der Arbeit in KITALINO 

Für die digitale Dokumentation der Verfahren benötigen Sie entweder einen Computer mit Internetbrowser oder ein Tablet mit WLAN-Zugang. Es ist nicht nötig, dass jede Fachkraft ein eigenes Gerät zur Verfügung hat.

Hinweis: Sie erhalten keine technische Ausstattung in der Maßnahme “Spracherhebung Kitas BW“. Über die Maßnahme werden ausschließlich die Nutzungsgebühren für KITALINO getragen.

Weitere Antworten zu technischen Fragen finden Sie hier: kitalino.com/service/#faq

Sie erhalten keine technische Ausstattung durch die Maßnahme “Spracherhebung Kitas BW“. Über die Maßnahme werden ausschließlich die Nutzungsgebühren für KITALINO getragen.

Die Manuale zu den Verfahren stehen Ihnen in KITALINO im Bereich Fachimpulse kostenfrei in digitaler Form zur Verfügung.

Nach der 12-monatigen kostenfreien Nutzungszeit entscheiden Sie, ob Ihre Einrichtung in eine kostenpflichtige Weiternutzung von KITALINO übergehen möchte. 

Ihre Fragen zu den Konditionen für die Weiternutzung von KITALINO über den kostenfreien Zeitraum hinaus können Sie entweder bei den Info-Veranstaltunge von KITALINO stellen oder Sie informieren sich auf der Website von KITALINO.

FAQ Spracherhebung Kita BW

Bleiben noch Fragen offen? Kontaktieren Sie uns gern per E-Mail:
support@spracherhebung-kita-bw.de